Categories
Blog

Cross-Selling: Steigere den Wert deines Warenkorbs – Durch gezielte Datenanalyse

Cross-Selling ist eine Verkaufsstrategie, bei der Kunden dazu angeregt werden, zusĂ€tzliche, ergĂ€nzende oder verwandte Produkte zu kaufen, die zu ihrem Hauptkauf passen. Am besten lĂ€sst sich diese Praxis anhand des ikonischen McDonald’s-Satzes “Möchten Sie dazu Pommes frites?” veranschaulichen.

Möglichkeiten des Cross-Selling fĂŒr HĂ€ndler und E-Commerce Unternehmen

Eine erfolgreiche Cross-Selling-Strategie hilft nicht nur EinzelhĂ€ndlern, den Umsatz pro Bestellung zu steigern, sondern ist auch eine gute Möglichkeit, die Kundenbindung zu erhöhen. Ein SchlĂŒsselfaktor fĂŒr den Erfolg beim Cross-Selling ist die Identifizierung des richtigen Produkts fĂŒr die richtigen Kunden zum richtigen Zeitpunkt. Dabei reicht es nicht aus, sich nur die Topseller Produkte anzusehen. Obwohl sie einen guten Überblick ĂŒber verkaufte Artikel geben, zeigen sie nicht, welche Produkte zusammen gekauft werden.

Datenanalyse: Der SchlĂŒssel zur Identifikation von Cross-Sell Potentialen

Gezielte Datenanalyse ist daher die Grundvoraussetzung fĂŒr die Identifizierung der Cross-Selling-Angebote mit der höchsten Akzeptanz: Wie oft wird ein Produkt zusammen mit anderen Produkten gekauft? Bei Cross-Selling ist besonders wichtig, welche anderen Produkte besonders hĂ€ufig im selben Einkaufskorb landen und welchen Wertbeitrag mit diesen zusĂ€tzlichen Produkten generiert wird? Eine gezielte Datenanalyse mit den richtigen Metriken, gibt dir die Möglichkeit genau diese Potentiale zu erkennen.

Die Macht der Datenanalyse

Um die Cross-Selling-Strategie zu optimieren, ist es wichtig, die richtigen Tools zur Datenanalyse zu verwenden. Mit einer effektiven Datenanalyse findest du Muster und Trends in denen Verkaufsdaten, die dir helfen, die richtigen Produkte fĂŒr das Cross-Selling zu identifizieren. Du kannst außerdem herausfinden, welche Produkte hĂ€ufig zusammen gekauft werden und welche Produkte die höchste Akzeptanz bei deinen Kunden haben.

DarĂŒber hinaus kann eine effektive Datenanalyse dazu beitragen, die Kundenbindung zu erhöhen. Indem du verstehst, welche Produkte deine Kunden bevorzugen und welche Produkte sie zusammen kaufen. Daraus kannst du personalisierte Angebote und Empfehlungen erstellen, die auf den individuellen Vorlieben und BedĂŒrfnissen deiner Kunden basieren.

Fazit

Insgesamt bietet Cross-Selling eine hervorragende Möglichkeit, den Umsatz zu steigern und die Kundenbindung zu erhöhen. Mit den richtigen Tools und Analysen kannst du deine Cross-Selling-Strategien optimieren und deinen Kunden ein besseres Einkaufserlebnis bieten.

Categories
Success Story

50 Personentage gespart: Automatisierte Produktdaten-Veredelung bei der BlÀssinger Gruppe

Gute Produktbeschreibungen sind ein entscheidender Faktor, um Kunden zu ĂŒberzeugen, ihre Kaufentscheidung zu erleichtern und die allgemeine Effizienz des Verkaufsprozesses zu verbessern. Unter anderem sind Produktinformationen aus folgenden GrĂŒnden essentiell:

  • Informationsvermittlung: Eine detaillierte Produktbeschreibung liefert relevante Informationen ĂŒber das Produkt, seine Eigenschaften, Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten.
  • Kaufentscheidung: Hochwertige Beschreibungen und Attribute unterstĂŒtzen Kunden bei ihrer Kaufentscheidung, indem sie Vertrauen in das Produkt und die Marke aufbauen. Außerdem helfen sie dabei, fundierte Entscheidungen zu treffen und die Probleme der Kunden zu lösen.
  • Verbesserung der Filter und Sortierung: FĂŒr die BlĂ€ssinger Gruppe war es Ă€ußerst wichtig, das Kauferlebnis seiner Kunden zu unterstĂŒtzen. Daher sind spezifische Attribute essentiell, um neben der Suche auch die Filter und Sortierung fĂŒr eine einfachere Auffindbarkeit und Navigation zu verbessern.

Eine Studie von Akeneo aus 2023 ergibt, dass 63 % der Verbraucher eine Marke, der sie vertrauen, nach einer schlechten Erfahrung mit Produktinformationen nicht mehr kaufen wĂŒrden.

Dies ist besonders relevant fĂŒr Unternehmen wie der BlĂ€ssinger Gruppe. Mit einer breiten Produktpalette und einer starken MarkenidentitĂ€t ist es fĂŒr die BlĂ€ssinger Gruppe von entscheidender Bedeutung, ihren Kunden eine herausragende User Experience und hochwertige Produktbeschreibungen zu bieten.

Nicht nur im klassischen Offline GeschĂ€ft möchte die BlĂ€ssinger Gruppe Ihr Werteversprechen gegenĂŒber dem Kunden einhalten, sondern auch im immer stĂ€rker wachsenden OnlinegeschĂ€ft. Egal, ob der Kunde im Webshop sucht oder durch eine direkte Anbindung via OCI, Punchout oder statischem Katalog angebunden ist. Er benötigt hochwertige Daten, um eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen.

Key Facts

Die BlĂ€ssinger Gruppe ist ein technischer Großhandels-Spezialist und bietet eine breite Produktpalette, die WĂ€lzlager, Gleitlager, Lineartechnik, Antriebstechnik, Sonderlösungen und Services umfasst. Als unabhĂ€ngiges Familienunternehmen in der dritten Generation hat die BlĂ€ssinger Gruppe eine starke MarkenidentitĂ€t und einen hohen Bekanntheitsgrad in der Branche. Mit elf Standorten und einem starken Netzwerk in der EMEA-Region ist BlĂ€ssinger gut positioniert, um ihren Kunden einen hervorragenden Service zu bieten.

  • Technischer Großhandels-Spezialist mit breiter Produktpalette, die WĂ€lzlager, Gleitlager, Lineartechnik, Antriebstechnik, Sonderlösungen und Services umfasst
  • Hat eine starke MarkenidentitĂ€t und einen hohen Bekanntheitsgrad in der Branche
  • 11 Standorte und ein starkes Netzwerk in der EMEA-Region
  • Mehr als 190 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Rund 100.000 Produkte

Herausforderung

Die Relevanz von Produktdaten ist dem Team von der BlĂ€ssinger Gruppe bekannt. Die eigenen Produktdaten bestanden lediglich aus sehr technischen Bezeichnungen ohne jegliche Beschreibung. Das Ziel des BlĂ€ssinger E-Business Teams ist es, ihren Kunden ein herausragendes online Erlebnis zu bieten. Daher sind erweiterte Produktdaten und Attribute unerlĂ€sslich, um die Sortierung, Filterung und die Auffindbarkeit ĂŒber die Produktsuche zu optimieren.

Um ihrem Ziel und dem eigenen Anspruch nÀherzukommen, benötigte die BlÀssinger Gruppe dringend detaillierte Produktdaten von ihren Lieferanten.

Die Produktdaten des Herstellers waren jedoch nur ĂŒber dessen Webseite zugĂ€nglich, was bedeutete, dass das BlĂ€ssinger-Team jede Information hĂ€tte manuell kopieren mĂŒssen. Bei 25000 SKUs und der Annahme, dass man ca. 3 Minuten pro SKU brĂ€uchte, die Daten anzureichern, wĂ€ren das ungefĂ€hr 50 Personentage.

Ein nicht annĂ€hernd in VerhĂ€ltnis stehender Aufwand. DarĂŒber hinaus benötigte das Team die erweiterten Informationen aus ZeitgrĂŒnden innerhalb weniger Tage.

Lösung

Die Lösung lag in der Automatisierung des Prozesses.

Mit Hilfe von Retool, einer Plattform, die es ermöglicht, schnell individuelle Tools zu erstellen, konnten wir einen Workflow erstellen, der die Produktdaten automatisch von der Webseite des Herstellers abruft, um es dem BlÀssinger-Team bereitzustellen.

Die Produkt CSV mit den 25k SKUs wurde zunĂ€chst ĂŒber unsere mit Retool entwickelte Anwendung in eine Datenbank geladen. Zur öffentlichen API des Herstellers haben wir eine Connection aufgebaut, um die Daten darĂŒber zu beziehen.

WĂ€hrend der Umsetzung trafen wir auf einige Herausforderungen. Aufgrund von Abfragen-Limits gegen die API und der teilweise Nichterreichbarkeit mussten wir ein Error-Handling einbauen. Dieses Handling hat fehlgeschlagene Versuche markiert, um sie automatisiert erneut abzuarbeiten. Außerdem konnten wir, aufgrund der begrenzten Geschwindigkeit der API des Herstellers, immer nur in kleinen StĂŒcken die Produkte abfragen und anreichern.

Schlussendlich haben wir gewĂ€hrleistet, dass alle Produkte abgearbeitet werden und ĂŒber die API Connection fĂŒr jedes Produkt (SKU) die zugeordneten Produktdaten, Details und Attribute abgerufen wurden. Diese Produktdaten wurden anschließend zur einfachen Weiterverwendung in einer CSV gespeichert und zur VerfĂŒgung gestellt.

Ergebnis

Der komplette Update-Prozess lief ĂŒber 10h. Durch die Automatisierung des Prozesses konnten wir BlĂ€ssinger in kĂŒrzester Zeit umgerechnet ca. 50 Tage manuelle Arbeit ersparen. Sie haben jetzt Produktdaten, die ihren Kunden helfen, die Kaufentscheidung zu erleichtern und die allgemeine Effizienz des Verkaufsprozesses zu verbessern. Das Projekt wurde in dem fĂŒr unseren Kunden kurzen, zeitkritischen Zeitfenster umgesetzt. Die Produkte haben wir mit allen zur VerfĂŒgung stehenden Attributen angereichert. Retool bietet eine vielversprechende Möglichkeit, solche Aufgaben einfach und unkompliziert zu realisieren.

Lyska hat uns dabei geholfen, unsere Produktdaten aus unterschiedlichen Quellen zu kombinieren und per API-Abfrage zu ergĂ€nzen. Das Projekt wurde schnell, prĂ€zise und professionell umgesetzt. Dabei war die Kommunikation im Team stets transparent und auf Augenhöhe. So macht das Spaß!

Paul Funke, Teamleiter eBusiness, BlÀssinger Gruppe

Die Herausforderung, die BlĂ€ssinger gegenĂŒberstand, ist ein gutes Beispiel dafĂŒr, wie die Automatisierung von Prozessen und die effiziente Nutzung von Technologien Unternehmen dabei helfen können, ihre Effizienz zu steigern und ihre Ziele zu erreichen. Durch die Automatisierung des Prozesses zur Anreicherung von Produktdaten konnte BlĂ€ssinger eine erhebliche Menge an Zeit und Ressourcen einsparen und gleichzeitig die QualitĂ€t seiner Produktdaten verbessern. Dies fĂŒhrt letztlich zu einer besseren Kundenzufriedenheit und einer höheren Effizienz des Verkaufsprozesses.

Categories
Blog

Handelsdaten (Commerce-Daten): Ein unverzichtbares Werkzeug fĂŒr B2B und E-Commerce

Handelsdaten, auch als Commerce-Daten bekannt, sind ein unverzichtbares Werkzeug fĂŒr das Management und den Vertrieb in B2B und E-Commerce-Unternehmen. Sie bieten eine FĂŒlle von Informationen, die dazu beitragen können, die GeschĂ€ftsleistung zu verbessern und den Umsatz zu steigern.

Was sind Handelsdaten (Commerce-Daten)?

Handelsdaten sind Informationen, die aus den Interaktionen und Transaktionen zwischen KĂ€ufern und VerkĂ€ufern generiert werden. Sie können eine Vielzahl von Aspekten abdecken, von den gekauften Produkten und den dafĂŒr gezahlten Preisen bis hin zu den PrĂ€ferenzen und dem Verhalten der KĂ€ufer. Diese Daten können verwendet werden, um Muster und Trends zu identifizieren, die dazu beitragen können, die GeschĂ€ftsstrategie zu informieren und zu verbessern.

Die Vorteile der Nutzung von Handelsdaten

Die Vorteile der Nutzung von Handelsdaten sind vielfĂ€ltig. Sie können dazu beitragen, die Kundenzufriedenheit zu verbessern, indem sie Einblicke in die BedĂŒrfnisse und WĂŒnsche der Kunden bieten. Sie können auch dazu beitragen, die Effizienz zu verbessern, indem sie dazu beitragen, ineffiziente Prozesse zu identifizieren und zu verbessern. DarĂŒber hinaus können sie dazu beitragen, die RentabilitĂ€t zu steigern, indem sie dazu beitragen, profitable Produkte und Dienstleistungen zu identifizieren und zu fördern.

Arten von Handelsdaten

Es gibt verschiedene Arten von Handelsdaten, die von Unternehmen genutzt werden können. Dazu gehören Transaktionsdaten, die Informationen ĂŒber die gekauften Produkte und die dafĂŒr gezahlten Preise enthalten, sowie Verhaltensdaten, die Informationen ĂŒber das Verhalten und die PrĂ€ferenzen der KĂ€ufer enthalten. Diese Daten können in Kombination genutzt werden, um ein umfassendes Bild der Kunden und ihrer BedĂŒrfnisse zu erstellen.

Herausforderungen bei der Nutzung von Handelsdaten

Die Nutzung von Handelsdaten ist jedoch nicht ohne Herausforderungen. Sie erfordert eine sorgfĂ€ltige Datenverwaltung und -analyse, um sicherzustellen, dass die Daten korrekt und effektiv genutzt werden. DarĂŒber hinaus mĂŒssen Unternehmen sicherstellen, dass sie die Datenschutzbestimmungen einhalten und die Daten ihrer Kunden schĂŒtzen.

Fazit: Das Potenzial von Handelsdaten

Trotz dieser Herausforderungen bieten Handelsdaten eine wertvolle Ressource fĂŒr B2B- und E-Commerce-Unternehmen. Sie bieten die Möglichkeit, die GeschĂ€ftsleistung zu verbessern, die Kundenzufriedenheit zu steigern und den Umsatz zu erhöhen. Mit der richtigen Strategie und den richtigen Tools können Unternehmen das volle Potenzial ihrer Handelsdaten ausschöpfen und ihre GeschĂ€ftsziele erreichen.

Categories
Blog

Retool: Ein Must-Have-Tool fĂŒr jedes E-Commerce-Unternehmen

In der heutigen digitalen Welt ist es fĂŒr Unternehmen unerlĂ€sslich, ihre Prozesse zu optimieren und effizient zu gestalten. Dies gilt insbesondere fĂŒr den E-Commerce und Handel, wo die Dynamik des Marktes stĂ€ndige Innovationen und Verbesserungen erfordert. Hier kommt Retool ins Spiel.

Was ist Retool?

Retool ist eine Plattform, die es Unternehmen ermöglicht, maßgeschneiderte interne Tools schnell zu erstellen. Es bietet eine Vielzahl von vorgefertigten Komponenten und ermöglicht die Integration mit fast jeder Datenquelle. Mit Retool können Entwickler und Unternehmen Zeit und Ressourcen sparen, die normalerweise fĂŒr das Erstellen und Warten von internen Tools aufgewendet werden mĂŒssten.

Retool hat eine Reihe von AnwendungsfĂ€llen, die speziell auf die BedĂŒrfnisse von E-Commerce-Unternehmen zugeschnitten sind. In diesem Blog-Post werden wir uns vier dieser AnwendungsfĂ€lle genauer ansehen.

AnwendungsfÀlle

Produkt-Suchtool

Wenn Sie eine breite Palette von Produkten verkaufen oder vertreiben, kann der Bestand schnell außer Kontrolle geraten. Kundenserviceteams brauchen eine einfache, zuverlĂ€ssige Möglichkeit, ein Produkt zu suchen und Fragen zu Preis, VerfĂŒgbarkeit, Lieferzeiten und mehr zu beantworten.

Mit Retool können Sie eine App erstellen, die Ihren gesamten Bestand durchsucht und Details zu einem ausgewĂ€hlten Produkt anzeigt. Das folgende Beispiel stammt von einem Unternehmen fĂŒr medizinische Produkte, aber derselbe Anwendungsfall lĂ€sst sich auf alle Arten von Branchen anwenden, die einen genauen Überblick ĂŒber den Produktbestand haben mĂŒssen.

https://retool.com/use-case/product-lookup-tool

Retool - Dashboard für dynamische Auftragspreise - Dynamic order pricing dashboard

Kunden-Insights-Dashboard

Das Kunden-Insights-Dashboard von Retool ist ein zentrales Kontrollzentrum, das es GeschĂ€ftsteams ermöglicht, Kundenkonten anzusehen, zu bearbeiten und zu konfigurieren. Es bietet eine robuste und sichere Plattform, um Kundendaten zu verwalten und wertvolle Einblicke in das Kundenverhalten zu gewinnen. Mit diesem Dashboard kannst du Kundendaten aus verschiedenen Quellen zusammenfĂŒhren und in einer einzigen, leicht verstĂ€ndlichen Ansicht darstellen.

https://retool.com/use-case/customer-insights-dashboard

Retool - Customer insights dashboard - Kunden-Insights-Dashboard

Dashboard fĂŒr dynamische Auftragspreise

Wenn Sie in einer Branche tĂ€tig sind, in der die Preise fĂŒr Ihr Produkt je nach Volumen, Saison und Vereinbarungen mit Kunden variieren, kann es schwierig sein, den Überblick ĂŒber die Preisgestaltung zu behalten. Ein Dashboard, das automatisch die Preise unter BerĂŒcksichtigung aller Variablen berechnet, ist in jedem Fall unverzichtbar.

Mit Retool können Sie die dynamische Preisgestaltung von Tabellenkalkulationen in eine einzige Anwendung verlagern, die die Preise nach einer beliebigen Anzahl von Variablen berechnet. So kann sich Ihr Team darauf konzentrieren, schnelle und prÀzise Kundenerlebnisse zu liefern.

https://retool.com/use-case/dynamic-order-pricing-dashboard

Retool - Dashboard für dynamische Auftragspreise - Dynamic order pricing dashboard

Weitere spannende Handels und E-Commerce Use-Cases: https://retool.com/use-cases/?industry=ecommerce

Fazit

Retool bietet eine Vielzahl von Tools, die speziell auf die BedĂŒrfnisse von E-Commerce-Unternehmen zugeschnitten sind. Mit diesen Tools können Sie Ihre Produktinformationen effizient verwalten, Rechnungen erstellen und verwalten, wertvolle Kundeneinblicke gewinnen und zeitnahe Benachrichtigungen senden. Durch die Nutzung dieser Tools können Sie Ihre GeschĂ€ftsprozesse optimieren, Ihre Effizienz steigern und letztendlich Ihr GeschĂ€ftsergebnis verbessern. Probieren Sie Retool noch heute aus und erleben Sie, wie es Ihr E-Commerce-GeschĂ€ft revolutionieren kann.

Categories
Blog

Taxdoo: Die Revolution der Umsatzsteuer und Finanzbuchhaltung im E-Commerce

In der dynamischen Welt des E-Commerce ist die Verwaltung von Umsatzsteuer und Finanzbuchhaltung oft eine Herausforderung. Mit einer Vielzahl von Transaktionen, die ĂŒber verschiedene Plattformen und LĂ€ndergrenzen hinweg stattfinden, kann es schwierig sein, den Überblick zu behalten und die Compliance zu gewĂ€hrleisten. Hier kommt Taxdoo ins Spiel, eine fĂŒhrende Plattform, die diese Herausforderungen meistert und den Prozess fĂŒr Online-HĂ€ndler und Steuerberater vereinfacht.

Taxdoo: Eine umfassende Lösung

Taxdoo ist eine automatisierte Plattform, die speziell entwickelt wurde, um die Umsatzsteuer-Compliance im E-Commerce zu vereinfachen. Sie sammelt und analysiert Verkaufsdaten, bereitet diese fĂŒr die Finanzbuchhaltung auf und ermittelt die Umsatzsteuerschuld – und das europaweit. Mit Taxdoo können HĂ€ndler bis zu 80% ihrer Zeit sparen, da keine manuellen Uploads mehr erforderlich sind. Die Daten werden lĂŒckenlos ĂŒbermittelt, sodass die UmsĂ€tze fortlaufend und automatisiert analysiert und aufbereitet werden können.

Add-ons und Schnittstellen

Taxdoo bietet eine Reihe von Add-ons, die es HĂ€ndlern ermöglichen, grenzĂŒberschreitend zu verkaufen, EU-weite Lager zu nutzen und eine saubere und konsistente Buchhaltung zu fĂŒhren. DarĂŒber hinaus bietet Taxdoo Schnittstellen zu den gĂ€ngigsten MarktplĂ€tzen, Shop- und ERP-Systemen wie Amazon, Shopify, eBay, Zalando und vielen mehr. Dies ermöglicht eine automatische Übertragung aller Transaktionsdaten ohne manuellen Aufwand.

Sicherheit und Skalierbarkeit

Mit Taxdoo können HĂ€ndler sicher sein, dass ihre Daten korrekt ausgewertet und konsistent in die Finanzbuchhaltung ĂŒbermittelt werden. Die Plattform ĂŒbernimmt die komplette Abwicklung der Umsatzsteuerpflichten in der EU und Großbritannien, einschließlich OSS-Export, Registrierungen im Ausland und der Abgabe aller Meldungen. Dies ermöglicht es HĂ€ndlern, sorgenfrei auslĂ€ndische Warenlager zu nutzen und neue MĂ€rkte zu erschließen.

Fazit

Mit Taxdoo können Online-HĂ€ndler und Steuerberater die Herausforderungen der Umsatzsteuer und Finanzbuchhaltung im E-Commerce meistern. Von der automatisierten Datenauswertung ĂŒber Add-ons und Schnittstellen bis hin zur Sicherheit und Skalierbarkeit bietet Taxdoo eine umfassende Lösung, die Zeit spart und den Arbeitsaufwand reduziert. Mit Taxdoo können Sie sich auf das konzentrieren, was wirklich zĂ€hlt: Ihr GeschĂ€ft zu wachsen und zu gedeihen.

Categories
Blog

KI im Handel und E-Commerce: 7 AnwendungsfÀlle.

KĂŒnstliche Intelligenz (KI) wird in der heutigen digitalen Welt immer prĂ€senter und wirkt sich auf nahezu alle Bereiche unseres Lebens aus – darunter auch der E-Commerce. Doch was genau bedeutet der Einsatz von KI im E-Commerce und wie können Marken davon profitieren? In diesem Artikel beleuchten wir die SchlĂŒsselanwendungen von KI im E-Commerce und wie sie Unternehmen zugutekommen können1.

Was ist KĂŒnstliche Intelligenz?

Bevor wir die AnwendungsfĂ€lle von KI im E-Commerce einsteigen, ist es wichtig, zu verstehen, was KI ist. Es gibt keine genaue Definition, aber KI – im Englischen auch Artificial Intelligence (AI) genannt – ist im Allgemeinen ein Teilbereich der Informatik, der sich darauf konzentriert, Computern und Systemen intelligentes Denken und Lernen beizubringen. KI basiert auf Algorithmen, die Entscheidungen treffen, Probleme lösen und komplexe ZusammenhĂ€nge verstehen können. Durch maschinelles Lernen verbessern sich diese Algorithmen kontinuierlich.

AnwendungsfÀlle von KI im E-Commerce

1ïžâƒŁ Personalisierung: KI wird HĂ€ndlern helfen, personalisierte Erlebnisse fĂŒr Kunden an jedem BerĂŒhrungspunkt zu schaffen. Von personalisierten Produktempfehlungen bis zu maßgeschneiderten Angeboten wird KI es HĂ€ndlern ermöglichen, individualisierte Erlebnisse zu schaffen, die die Kundentreue fördern.

2ïžâƒŁ DatenqualitĂ€t: KI kann automatisch unvollstĂ€ndige oder inkonsistente Daten identifizieren und korrigieren, indem es Regeln und Muster erkennt. Oder aber bei der Erkennung von Duplikaten und bei der ZusammenfĂŒhrung von DatensĂ€tzen helfen.

3ïžâƒŁ Recommendation: KI kann bei der Empfehlung von Produkten helfen, indem sie Daten wie Kaufhistorie und Suchanfragen analysiert. Basierend auf diesen Erkenntnissen kann die KI gezielte Empfehlungen aussprechen und so den Umsatz steigern.

4ïžâƒŁ Zielgruppenspezifischer Content: KI kann auch dazu beitragen, den Content besser auf die BedĂŒrfnisse der Kunden abzustimmen, um das Einkaufserlebnis im Online-Shop zu verbessern. Dies kann zu qualitativeren und relevanteren Inhalten fĂŒhren, die Bindung zu den Kunden stĂ€rken und den Umsatz steigern.

5ïžâƒŁ Dynamische Preisoptimierung: KI kann helfen, den optimalen Preis fĂŒr ein Produkt zu bestimmen, indem sie Daten wie Nachfrage, Wettbewerb und Kundenverhalten analysiert. Basierend auf diesen Erkenntnissen kann die KI dynamische PreisĂ€nderungen vornehmen, um den Umsatz zu maximieren.

6ïžâƒŁ Personalisiertes Sortiment: KI kann das Sortiment eines Online-Shops auf der Grundlage von Kundendaten und Trends optimieren. Basierend auf dem Kaufverhalten der Kunden kann die KI personalisierte Empfehlungen fĂŒr Produkte aussprechen und das Sortiment entsprechend anpassen.

7ïžâƒŁ Prognosen & Analysen: KI kann auch dazu genutzt werden, verschiedene Ereignisse im Onlineshop vorherzusagen, zum Beispiel um bei der Verwaltung von WarenbestĂ€nden zu helfen und LieferengpĂ€sse oder hohe Lagerkosten zu vermeiden. DarĂŒber hinaus kann KI auch fĂŒr automatisierte Preisoptimierungen oder Produktinnovationen genutzt werden

Dies sind nur einige Beispiele dafĂŒr, wie KI die Handelsbranche transformieren wird. Das Potenzial von KI im Handel ist grenzenlos, und ich freue mich darauf zu sehen, wie HĂ€ndler diese Technologie weiterhin nutzen werden, um das Wachstum zu fördern und das Kundenerlebnis zu verbessern.

Übrigens, um das volle Potenzial von KI zu nutzen, achte dringend darauf, dass du dich auf deine Daten verlassen kannst. Korrekte, verlĂ€ssliche und strukturierte Daten sind fĂŒr alle deine Daten-Ideen und -AnwendungsfĂ€lle essentiell.

Fazit

Zusammenfassend lĂ€sst sich sagen, dass KI im E-Commerce eine Vielzahl von Möglichkeiten bietet, um effizienter und kundenorientierter zu arbeiten, den Umsatz zu steigern und das Einkaufserlebnis fĂŒr Kund:innen zu verbessern. Dabei ist es jedoch wichtig, den Datenschutz zu beachten und transparent zu kommunizieren, wie die Kundendaten genutzt werden.

Categories
Success Story

Toussaint x Julius Brune: Zwei B2B-Shops in weniger als zwei Monaten gelauncht

Manchmal muss es eben schnell gehen. Das dachten sich auch die Unternehmensgruppen Toussaint & Julius Brune, die ehemals unter dem Dach der Igefa und heute als Kooperationspartner unabhÀngig ihre eigenen Wege gehen.

Als im Sommer 2021 die Igefa verkĂŒndete, das Konstrukt aus bislang unabhĂ€ngigen Familienunternehmen unter der Firma igefa SE zu vereinen, beschlossen die Unternehmensgruppen Toussaint & Brune ihre UnabhĂ€ngigkeit zu behalten und fortan als Kooperationspartner ihren eigenen Weg zu gehen.

Die Abspaltung hatte viele Projekte zur Folge. Eines davon: Der Launch der hauseigenen B2B-Stores unter jeweils eigener Brand.

B2B Commerce ist mehr als nur das Aufsetzen eines Shop-Systems – Viel mehr das Zusammenspiel unterschiedlicher Systeme und Prozesse.

In nur zwei Monaten haben wir beide Shops auf eigene Instanzen inklusive Live-, Testing- & Entwicklungsumgebung gebracht und mit den bestehenden digitalen Systemen verbunden. Unsere Software “Lyska Cloud” ist in erster Linie eine leistungsstarke Commerce-API, welche sich mit existierenden Systemen wie z.B. Warenwirtschaft, ERP und CRM verbinden lĂ€sst. So werden Prozesse und Daten synchronisiert, sodass alle Abteilungen weiterhin mit ihren Systemen arbeiten können und der Online-Shop die aktuellen Daten mit den jeweiligen Systemen synchronisiert.

Im Klartext heißt das, die digitale Infrastruktur der Shop-Betreiber musste an die Lyska Cloud angeschlossen und konfiguriert werden und teilweise sogar erst neue Systeme an den Start gebracht werden.

  • Bestandskunden wurden samt ihrer Adressen & Preiskonditionen umgezogen und benachrichtigt.
  • Produktdaten wurden auf eigene Systeme gebracht und in die Shops gespielt.
  • Historische Bestelldaten wurden migriert und weitere Daten wie z.B. fĂŒr die Tourenplanung der hauseigenen Flotten wurden fĂŒr den Checkout bereitgestellt.

Toussaint & Julius Brune sind GroßhĂ€ndler fĂŒr Hygiene und Reinigungsmittel. Beim Handel von Bedarfs- & Gebrauchswaren sind Produktportfolios von mehreren hunderttausend Artikeln nichts aussergewöhnliches, aber eine anspruchsvolle Herausforderung an die Technik. Multipliziert mit individuellen Preisen fĂŒr die zahlreichen Endkunden erreicht man schnell millionen von DatensĂ€tzen, die innerhalb von Minuten von den Bestandssystemen in die Lyska Cloud und damit in die Online-Stores gelangen mĂŒssen.

Es ist wirklich bemerkenswert, was wir in so kurzer Zeit erreicht haben. Unkompliziert, direkt, ohne große Politik und in höchster ProfessionalitĂ€t. Ein so tolles Teamwork ist wirklich selten

Dieter Knoke | Managing Director, Brune

Das Projekt hatte seinen Kick-Off Ende Oktober und Ziel war es beide Shops noch vor Jahreswechsel und damit auch vor den Weihnachts Urlauben live zu bekommen.
Dank strukturierter und zielstrebiger Projektleitung und technisch sauber umgesetzter Basissoftware, konnte dieser Zeitplan trotz umfangreichen Feature Sets mit zahlreichen Konfigurationsmöglichkeiten gehalten werden. Das erforderte schnelles Ping Pong zwischen Kunden, Projektleitung und Entwicklungsteam.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass B2B Shops etwas anders laufen als der B2C Shop von der Stange. Die Kunden möchten ihre Prozesse schon im Shop abbilden und sich nicht nach den Vorgaben irgendeiner Software richten. Ein solches Projekt in so kurzem Zeitraum umzusetzen funktioniert nur wenn der Scope allen Beteiligten klar ist und alles vorher sauber konzipiert, geplant und kommuniziert wird.

Moritz Nyncke | CEO, Lyska

Julius Brune ging mit einem geschlossenen Store, welcher nur unter vorheriger Anmeldung erreichbar ist, an den Start und Toussaint erschließt zusĂ€tzlich zum geschlossenen Store neue UmsĂ€tze ĂŒber einen offenen Bereich.

Was sich so manches Unternehmen fĂŒr ein Jahr auf die Agenda schreibt, konnten wir, dank eines klaren Commitments, fĂŒr gleich zwei Unternehmen in nur zwei Monaten realisieren und das ohne QualitĂ€tsverlust. Den Titel “Kooperationspartner” tragen in diesem Fall alle beteiligten Unternehmen (igefa, Toussaint, Brune und Lyska) mit Bravour.

Consent Management Platform by Real Cookie Banner